Start
   


Klicken Sie hier um den Player
für Hintergrundmusik zu nutzen
 
Konzerte 
Events
Newsletter


Empfange HTML?

Newsletter 
Wir haben 22 Gäste online
Wer ist online 
Hauptmenü 
Latest Events 



Anmeldung 
   
   
 
Willkommen auf der Startseite
Hallo PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 25. Januar 2010 um 00:00 Uhr

Neue Öffnungszeiten:

Montags bis Donnerstags von 20:00 - 3:00 Uhr. Freitag und Samstags von 20:00 bis 05:00 Uhr! Sonntags geschlossen, außer bei Veranstaltungen.

Das Great Räng Teng Teng ist eine Kellerbar mit kitschigen Tapeten, Troddeln an allen Ecken, Kicker, Flipper für Leute ab 21 denen sowas gefällt. Ab und zu gibt's Livemusik und Do - Sa Kneipen DJ's, dazu reichen wir Bier und Whiskey.

Text zum 2-jährigen:

Das kleine, große Räng Teng Teng ist mittlerweile 2 Jahre alt und gönnt sich deswegen ein Jubiläumsfestival mit 3 Bands und DJ's bis in die Puppen. Es ist alles dabei, was unseren Laden ausmacht: Von Indie-Senkrechtstartern über die gesunde Prise Trash bis zu solidem Entertainment. Unter dem Motto "Vision statt Technik" bietet die 8-köpfige Münchener "Damenkapelle" skurril-charmante Coverversionen von Rockabilly Szenehits. New Jerseys "Screaming Females" weisen zwar nur eine - allerdings stimmgewaltige - Dame auf, füllen aber die Sparte "Gitarrenkrach mit tollen Melodien" bestens aus. Sie haben sich mit Beharrlichkeit von den Kellern und Studentenwohnheimen ihrer Heimatstadt bis ins Vorprogramm der Arctic Monkeys oder Deat Weathers gepielt. Kurz vor dem Start ihrer Europatour durften sie noch in New York vor Yo La Tengo einheizen. Wer sich noch an Dinosaur Jr. und vor allem Sleater Kinney erinnert, wird nicht enttäuscht. Und schließlich der Berliner "Freddy Fischer" mit seiner "Cosmic Rocktime Band". In Berlin und Hamburg sind ihre Shows regelmäßig ausverkauft, bei seinem ersten Auftritt bei uns im März kamen gerade mal 40, was sie nicht daran hinderte, eine Show hinzulegen, die alle 40 zum dancen brachte. Der Kombination aus entwaffnenden Discosoul Grooves und ebenso entwaffnenden deutschen Texten konnte sich letztlich niemand entziehen. 

Für's Jubiläums Minifestival gibt's exakt 100 Tickets und das nur im Vorverkauf. Preis: 10,- €! Vorverkaufsstellen sind: Flight13 (Stühlingerstr. 15), CDC (Schiffstr. 8), PollTäx Klamotten (Gartenstr. 22) und natürlich bei uns am Tresen.

Text zum 1-jährigen

Das kleine, große Räng Teng Teng ist nun schon über ein Jahr alt und gönnt sich deswegen eine richtige Webseite. Angetreten, um dem Freiburger Kneipen- und Clubeinerlei etwas entgegenzusetzen, lässt sich nun sagen: unsere Rechnung ist voll aufgegangen. Wir sind steinreich und die Leute lieben uns! Manche sogar so sehr, dass sie uns bereits die Hälfte der Einrichtung demoliert, geklaut oder sonstwie verschönert haben. Aber wir geben nicht auf! Wir werden weiter daran arbeiten, dass The Great Räng Teng Teng Freiburgs schönster und bester Westernpuff bleibt! Und wir haben natürlich auch nette Gäste. Bei denen wollen wir uns bedanken, dass sie uns die Stange halten, mit uns feiern und uns das Gefühl geben, dass wir etwas geschaffen haben, was ihnen schon lange gefehlt hat. Und es wird noch schöner werden! Es gibt endlich die lang ersehnten Räng Teng Teng Shirts. Natürlich in topmodischen Schnitten und coolen Westernfarben (an der Bar nachfragen). Die Knutschecken werden demnächst endlich so gestaltet, dass sie ihren Namen verdienen, die Jukebox wird nach den Zerstörungen nochmal überholt werden, damit sie endlich auch läuft und wer sich nochmal an ihr vergreift, dessen Skalp wird die Wand zieren. Heiliges Indianer Ehrenwort!

Text zur Eröffnung:

Jeder braucht ab und zu eine große Schwester, die die Feinde vermöbelt.

Das dachte sich auch Christian Rotzler, bis dato Mitbetreiber der Beat Bar Butzemann. Am 13. November eröffnet er daher eine neue Spelunke, mitten in der Stadt, Grünwälderstr. 6. Und weil sie so schön ist, wie nur Kuhhirten sie erträumen können und doch so billig, dass auch Kuhhirten sie bezahlen können, heißt sie "The Great Räng Teng Teng".


Stilistisch schließt sie die Lücke zwischen ordentlich lautem Geballer und Rama Lama Ding Dong. Ihr Designer ist Halbfinne. Johnny Cash würde sich hier wohlfühlen. Truck Stop kann draußen bleiben. Wenn du im Dreck steckst, zieht sie dich wieder raus. Sie klopft dir den Staub aus dem Mantel, gibt deinem Pferd zu trinken und dir auch. Es gibt Whisky, der ist gut gegen Schlangenbisse. Und Musik, meistens was mit Rock'n'Roll.


Wem die Musik nicht passt, der kann die Jukebox anschmeißen. Die ist von 1964 und hört auf den Namen Rock-Ola 414 Capri II. Man darf auch Capri zu ihr sagen. Der Flipper heißt Mata Hari und sieht auch so aus.


Ansonsten ist sie eine ehrliche Haut. Sie ist keine Lounge, eher eine Anti-Lounge. Sie bietet keine After-Work-Parties, sie ist die ewige No-Work-Party und sie wird dir niemals vorgaukeln, sie sei in Wahrheit eine Wellness Oase. Sie ist -- schlicht und einfach - eine Kellerbar. Rauchen, trinken, umfallen, wieder aufstehen - darum geht's.


Oder wie Mae West sagen würde: Raus aus den nassen Sachen - rein in den trockenen Martini!


Man sieht sich.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 03. April 2013 um 12:39 Uhr